August Macke. Augenblick.

Die Tunisreise 1914

Die Tunisreise, die August Macke, Paul Klee und Louis Moilliet im April 1914 durch Tunesien führte, gilt als Wendepunkt der europäischen Kunstgeschichte. Die drei Maler entdeckten leuchtende Farben und rhythmische Formen für die Moderne Kunst. August Macke hat seine Reiseeindrücke neben Skizzen auch mittels der Photographie dokumentiert. 53 Papierabzüge sind erhalten und hier erstmalig zusammen und im Kontext der Skizzen und einiger Aquarelle veröffentlicht.

Stationen der Reise

Noch in Frankreich: Ausflug nach Les Riaux bei Marseille
Photos aus Les Riaux (13) unter einem Eisenbahnviadukt
6./7.4.1914: Überfahrt nach Tunis it dem Postschiff Carthage
Photos an Bord der Carthage (4)
Zunächst wohnte Macke im Grand Hotel France in der Rue Mustapha M'barek. Dann Umzug zusammen mit Klee und Moilliet nach St. Germain (heute Ezzahra) in das Landhaus des Freundes Dr. Jäggi
Hier entstehen zahlreiche Aquarelle.
Besuch des Künstlerortes Sidi Bous Saïd
Alle Photos aus Tunesien (37)
Weitere Reiseziele: Hammamet am 14.4.1914 und Kairouan am 15.4.1914
Alle Skizzen und einige Photos und Aquarelle aus Tunesien
20.4.1919 Macke und Moillet verlassen Tunesien in Richtung Trapani auf Sizilien (Klee war schon am 17. abgereist.)

Die Online-Gallerien

Mackes Photos und Skizzen wurden vom Macke-Archiv des LWL-Museum für Kunst und Kultur unter CC-SA-40 veröffentlicht. Sie sind hier digital restauriert, da die Bilder und nicht der Alterungsprozess der Papierabzüge gezeigt werden soll.

à propos